ROgift.ro(magazin de cadouri)

Das Geheimnis des Schlosses von Bran


Ursprünglich im Mittelalter als befestige Zollstele eine wichtiger Handel-sarterie entstauden, es ist ausgiebig vom bekannten venezianischen kaufmann Pigafetta in seiner detaillierten Tagebuch beschreiben worden. Das
Schloß wird nach dem Dort benannt, in welchem es erbaut wurde und das seinerseits den Namen von den früheren Bewohern erheilt: Bran, ein mytologische Keltische Reise, oder Bran, der mytologische Inhaben der `heiligen Zeit`.
       Welche Verbindung kannzwichen Bran und Dracula, dem Vampir, bestehen, das ewig lebt und sich reproduziert, indem er Blut aus seinen Opfern saugt? Man enzählt, daß im Mitelalter in den Wäldern Siebebürgenst Wolfsmenschen libten, die als unsterblich Fell bedeckt war. Der Biß dieser knaturen infizierte die Opfer. Beshalb wurden sie von der Bewölkerung getötet und ohne Kopf bäuchtings begraben. Um zu verhindern, daß sie wieder auferstanden wurde ihnen vom Rücken her ein Eschenholzstück ins Herz gestochen. Es hat den Anschien, daß Herzog Vlad Ţepeş Dracul, stürmischer Feldher und Ausrotter von Einringen, selbst von dieser krankheit augestickt wurden war, dem man berichtet,  er pflege das Blut seinen Opfer zu trinken, um seinen Sieg zu feiern.

Vanzari icoane ortodoxe

 
 
 
eXTReMe Tracker